• Kurse finden
    • select

Inklusionshelfer und Inklusionshelferinnen

Inklusive Bildung an Schulen

Details
Kursplätze Keine Plätze mehr frei!
Sie können sich aber auf die Warteliste setzen (siehe unten).
Bitte wenden Sie sich für nähere Informationen an die Fabi.
Nummer0820a
Beginn
14.06.2021, 16:15 Uhr
Ende
22.11.2021, 19:15 Uhr
Umfang
16 Termine
vom 14.06.2021 bis 22.11.2021
Kosten
490,00 €  
Veranstaltungsort
Schulstraße 19
48527 Nordhorn
Tagungsraum
Dozent/in
Stefanie Pietruschka
Beschreibung
Qualifizierung für inklusive Begleitung/Schulassistenz in der Schule
Der KEB Zertifikatskurs richtet sich an Interessenten und Interessentinnen für das Aufgabengebiet unterstützender Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die von einer Beeinträchtigung betroffen sind.
Liebe Kursteilnehmer*innen, aufgrund der Pandemiesituation ist momentan kein Präsenzunterricht möglich. Deshalb können wir die Weiterbildung momentan nicht starten. Sobald berufliche Weiterbildungen mit Präsenz wieder möglich sind, werden wir Sie informieren. Bis dahin alles Gute! Das FABI Team
Spezielle Teilnahmevoraussetzungen bestehen nicht, allerdings sind Vorerfahrungen im pädagogischen Bereich sowie in der Arbeit mit behinderten Menschen von Vorteil.
In den zurückliegenden Jahren hat die Zahl der Personen, die im Rahmen der Eingliederungshilfe in Schulen eingesetzt werden, rapide zugenommen. Ziel ist es, die Teilhabe behinderter Kinder und Jugendlicher zu verbessern bzw. zu ermöglichen. Inklusionshelfer/innen begleiten Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer Behinderung beim Schulbesuch auf individuelle Unterstützung angewiesen sind. Sie stellen für diese Kinder und Jugendlichen ein Hilfs- und ein Kommunikationsmittel dar und unterstützen sie, die klassenbezogenen Angebote des Lehrers anzunehmen und zu verarbeiten. Sie helfen bei lebenspraktischen Verrichtungen, erledigen anfallende Pflegetätigkeiten während der Schulzeit und unterstützen ganz allgemein bei der Orientierung im Schulalltag. Die konkreten Aufgaben der Inklusionshelfer und Inklusionshelferinnen richten sich nach den jeweiligen persönlichen Erfordernissen des Kindes bzw. Jugendlichen.
Inhalte der Fortbildung
- Rechtliche und administrative Rahmenbedingungen
- Berufliches Selbstverständnis und professionelle Kommunikation
- Grundlagen integrationspädagogischer Praxis
- Grundlagen der Entwicklungs- und Sozialpsychologie
- Pflegerische Unterstützung
- Elternarbeit
Weiterer Bestandteil des Kurses ist eine Hospitation (20 Stunden) in einer Einrichtung oder ein anderweitiger Nachweis über praktische Erfahrungen mit Kindern mit Handicap. Die erfolgreiche Teilnahme wird nach einem Abschlusskolloquium mit einem landesweit gültigen Zertifikat bescheinigt.
Leitung: Stefanie Pietruschka und Dozententeam
Dieser Kurs ist momentan ausgebucht. Sollten Sie sich für diesen Kurs interessieren, können Sie sich unten vormerken lassen. Sie werden dann auf die Wareteliste gesetzt. Sollte ein Platz frei werden oder ein weiterer Termin festgelgt werden, werden Sie von uns informiert.